Gesetze im WWW - zur Hauptseite

Kommunikationshilfenverordnung

(Langtitel: Verordnung zur Verwendung von Gebärdensprache und anderen Kommunikationshilfen im Verwaltungsverfahren nach dem Behindertengleichstellungsgesetz)

In der Fassung vom 17.7.2002, zuletzt geändert durch Gesetz zur Ă„nderung des Vierten Buches Sozialgesetzbuch und anderer Gesetze vom 19.12.2007.

Rechtsbereich: Behinderte      FNA Nr. 860-9-2-1

Die Verordnung regelt den Anspruch von Behinderten auf Bereitstellung eines Dolmetschers für Gebärdensprache und von anderen Hilfen bei der Kommunikation mit Bundesbehörden.

Hier ist die Kommunikationshilfenverordnung im WWW zu finden:

Anbieter Datenformat Seitenaufteilung Stand
Matthias Dörfler
direkt §
HTML fortlaufender Text 17.7.2002
BMJ/juris
direkt §
HTML paragraphenweise aktuell
Netzwerk Artikel 3 PDF fortlaufender Text 17.7.2002
Netzwerk Artikel 3 RTF fortlaufender Text 17.7.2002
Anzeige

Änderungen seit dem 1.1.1999 durch:
Die Links zu den Fundstellen im BGBl. führen zum Bundesanzeiger Verlag.

Entwürfe, die dieses Gesetz ändern sollen:



Bundesrecht nach Rechtsgebieten - Bundesrecht alphabetisch

A.i.S.d.TMG (oder so) und © (soweit zutreffend): Mark Obrembalski.