der
winkelschreiber

Informative Quellen und juristische Seltsamkeiten

staticBlog 0.41

Donnerstag, 3. September 2009

Andere Rechtskreise

Sparkommissar im Steuerparadies

Selbst für die Pflichtausgaben reicht das Geld nicht mehr, weitere Kreditaufnahme sieht die Aufsichtsbehörde aber auch nicht gern - Szenen, wie man sie sonst aus manchen Städten im Ruhrpott kennt, spielen sich jetzt auf den Kaiman-Inseln ab. Chris Bryant heißt der Staatsminister im britischen Außenministerium, der in der britischen Kolonie die unbeliebte Rolle des Sparkommissars spielt und dem Ländchen, das mit rund 50.000 Einwohnern eher kleiner ist als die Städte im Ruhrpott, die Genehmigung zur weiteren Kreditaufnahme verweigert.

An sich wäre das Problem ja nicht schwer zu lösen, denn bisher gibt es auf den Inseln keine direkten und auch nicht allzu viele indirekte Steuern. Und so schlägt Herr Byrant auch schlicht und einfach vor, dass man ja welche einführen kann, um den Haushalt zu sanieren. Nur gefällt dieser Vorschlag den verwöhnten Insulanern gar nicht. "Zuerst kommt die Einkommensteuer, dann eine Grundsteuer, und am Ende sind wir wie die Vereinigten Staaten und haben jede Menge Probleme mit inkompetenten Leuten, die unser Geld verwalten", zitiert die FAZ eine Einwohnerin (die sich halt selbst für ein Amt aufstellen lassen sollte, wenn sie meint, dass die Verwaltung inkompetent ist...).

In der örtlichen Verwaltung werden daher eher Ansätze diskutiert, die für die Bevölkerung weniger traumatisch sein dürften. Wie die Financial Times berichtet, wird etwa eine Erhöhung der Alkoholsteuer oder die Einführung einer Lotterie erwogen. Ganz wichtig ist allen aber zu betonen, dass die reichlich mit Briefkastenfirmen und Kleinstniederlassungen vertretene Finanzindustrie selbstverständlich keine Abgaben zu befürchten hat. Mit einer Ausnahme, die wohl wirklich nur in einer Duodezsteueroase in der Karibik ernsthaft zur Haushaltssanierung herangezogen werden kann: "Using money from dormant bank accounts" gehört laut Financial Times auch zu den Maßnahmen, die in der kaimanesischen Finanzverwaltung erwogen werden...


Anzeige

Kommentare

Kommentar eingeben

Verfasser: (bitte echten Namen angeben)

Überschrift:

Kommentar:

RSS-Feed
Hauptseite
Archiv
Deutsche Gesetze im WWW

Anbieter im Sinne des TDG/MDStV und Urheber nicht gekennzeichneter Artikel:

Mark Obrembalski
Sommerhalde 10
72070 Tübingen
Tel. 07071/308662
E-Mail: markobr@web.de