Zurück zur Hauptseite

Gesetz zur Anpassung der Finanzierung von Zahnersatz

Vom 15.12.2004, verkündet in BGBl I Jahrgang 2004 Nr. 69 vom 20.12.2004.

Hier ist das Gesetz zur Anpassung der Finanzierung von Zahnersatz im WWW zu finden:

Anbieter Datenformat Seitenaufteilung
Landtag NRW PDF/TIFF Teil eines größeren Dokuments
Bundesanzeiger Verlag PDF, nicht druckbar fortlaufender Text
Anzeige

Anlass und Inhalt des Gesetzes lt. Entwurfsbegründung (BT-Drs Nr. 15/3681)

A. Ziel

Die mit dem GKV-Modernisierungsgesetz (GMG) zum 1. Januar 2005 vorgesehene gesonderte Finanzierung des Zahnersatzes in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) soll rückgängig gemacht werden.

Zur Sicherung des Beitragssatzsenkungspotentials soll der durch das GMG zum 1. Januar 2006 vorgesehene zusätzliche Beitragssatz angehoben werden und zum 1. Juli 2005 in Kraft treten.

B. Lösung

Das Gesetz sieht folgende Maßnahmen vor: G Aufhebung der besonderen Finanzierungsregelungen für Zahnersatz des GMG und Beibehaltung des Zahnersatzes im Leistungskatalog der GKV. G Anhebung des zusätzlichen Beitragssatzes für Mitglieder der Krankenkassen auf 0,9 vom Hundert zum 1. Juli 2005.

Anzeige

Bundestagsdrucksachen zur Beratung des Gesetzes

Links führen zur DIP-Datenbank des Deutschen Bundestages.

NummerDatumInhalt
15/3681 6.9.2004 Gesetzentwurf der Fraktionen SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN
15/3834 29.9.2004 Beschlussempfehlung des Ausschusses für Gesundheit und Soziale Sicherung
15/3865 30.9.2004 Bericht des Ausschusses für Gesundheit und Soziale Sicherung
15/4162 10.11.2004 Unterrichtung durch den Bundesrat
15/4286 26.11.2004 Unterrichtung durch den Bundesrat
15/4288 26.11.2004 Antrag der Fraktionen SPD und BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN

Durch das Gesetz geänderte Rechtsnormen (soweit auf rechtliches.de verzeichnet):


Bundesrecht nach Rechtsgebieten - Verkündete Gesetze