Zurück zur Hauptseite

Fünftes Gesetz zur Änderung des Hochschulrahmengesetzes und anderer Vorschriften

Vom 16.2.2002, verkündet in BGBl I Jahrgang 2002 Nr. 11 vom 22.2.2002.

Hier ist das Fünftes Gesetz zur Änderung des Hochschulrahmengesetzes und anderer Vorschriften im WWW zu finden:

Anbieter Datenformat Seitenaufteilung
BMBF PDF fortlaufender Text
Landtag NRW PDF/TIFF Teil eines größeren Dokuments
Bundesanzeiger Verlag PDF, nicht druckbar fortlaufender Text
Anzeige

Anlass und Inhalt des Gesetzes lt. Entwurfsbegründung (BT-Drs Nr. 14/6853)

A. Ziel

Im Bereich der Hochschulen und insbesondere des Hochschuldienstrechts bestehen gegenwärtig folgende zentrale Probleme:

G die lange Qualifikationsdauer des wissenschaftlichen Nachwuchses, G die im internationalen Vergleich unzureichende Selbständigkeit der Postdoktorandinnen und Postdoktoranden, G das hohe Erstberufungsalter von Professorinnen und Professoren. Mit der Hochschuldienstrechtsreform soll die Leistungs- und Innovationsfähigkeit unseres Wissenschafts- und Forschungssystems gestärkt und die Wettbewerbsfähigkeit der deutschen Hochschul- und Forschungslandschaft auch im internationalen Vergleich gesichert werden. Der Qualifikationsweg für den wissenschaftlichen Nachwuchs soll kürzer und übersichtlicher werden.

B. Lösung

Das Hochschulrahmengesetz soll wie folgt geändert werden: G Einführung einer Juniorprofessur mit dem Recht zu selbständiger Forschung und Lehre als neuer Weg zur Professur an Universitäten und gleichgestellten Hochschulen G Ausschließliche und umfassende Bewertung der für die Berufung auf eine Professur erforderlichen wissenschaftlichen Leistungen in Berufungsverfahren unter Verzicht auf die Habilitation G Eröffnung des Karrierewegs an der eigenen Hochschule durch Begrenzung des Hausberufungsverbots G Einführung eines Doktorandenstatus G völlige Neugestaltung der Regelungen über die befristete Beschäftigung von wissenschaftlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern.

Anzeige

Bundestagsdrucksachen zur Beratung des Gesetzes

Links führen zur DIP-Datenbank des Deutschen Bundestages.

NummerDatumInhalt
14/6853 31.8.2001 Gesetzentwurf der Bundesregierung
14/7336 7.11.2001 Beschlussempfehlung und Bericht des Ausschusses für Bildung, Forschung und Technikfolgenabschätzung
14/7350 7.11.2001 Bericht des Haushaltsausschusses gemäß § 96 der Geschäftsordnung
14/7371 7.11.2001 Änderungsantrag der Abgeordneten Dr. Gerhard Friedrich (Erlangen), Thomas Rachel, Cajus Caesar, Hans-Peter Repnik, Angelika Volquartz und der Fraktion der CDU/CSU
14/7389 8.11.2001 Änderungsantrag der Abgeordneten Maritta Böttcher, Dr. Heinrich Fink, Angela Marquardt, Gustav-Adolf Schur und der Fraktion der PDS
14/7392 8.11.2001 Änderungsantrag der Abgeordneten Maritta Böttcher, Dr. Heinrich Fink, Angela Marquardt, Gustav-Adolf Schur und der Fraktion der PDS
14/7394 8.11.2001 Änderungsantrag der Abgeordneten Maritta Böttcher, Dr. Heinrich Fink, Pia Maier, Angela Marquardt, Gustav-Adolf Schur und der Fraktion der PDS
14/7763 7.12.2001 Unterrichtung durch den Bundesrat

Durch das Gesetz geänderte Rechtsnormen (soweit auf rechtliches.de verzeichnet):


Bundesrecht nach Rechtsgebieten - Verkündete Gesetze