Gesetze im WWW

Anbieter im Sinne des TDG/MDStV:
Mark Obrembalski, Sommerhalde 10, 72070 Tübingen,
Tel.: 07071/308662, E-Mail: markobr@web.de


Aktuelle Bestimmungen zur Blauzungenkrankheit

Zusammenfassung der Regelungen

Stallpflicht: Nur während der Nachtstunden und nur in den Kreisen Aachen, Düren, Heinsberg, Euskirchen, Rhein-Erft-Kreis sowie in der Stadt Aachen. Ausnahmen von der Stallpflicht sind möglich, wenn die Tiere mit einem Insektizid behandelt werden. Quelle: Schreiben des Landwirtschaftsministeriums NRW.

Transportverbot: Tiere in den Kreisen Aachen, Düren, Heinsberg, Euskirchen, Rhein-Erft-Kreis sowie in der Stadt Aachen dürfen nicht aus ihren Beständen verbracht werden (Quelle: Schreiben des Landwirtschaftsministeriums NRW). Aus dem Sperr- und Beobachtungsgebiet (ca. 150 km Radius) dürfen keine Tiere verbracht werden, der Transport innerhalb des Gebiets ist aber nicht beschränkt. Erlaubt ist auch der Transport in die angrenzenden Gebiete in Belgien, den Niederlanden und Luxemburg, in denen ähnliche Regelungen wie im deutschen Sperr- und Beobachtungsgebiet gelten. Ausnahmen für Schlachttiere sind unter bestimmten Bedingungen möglich. Samen, Embryonen und Eizellen dürfen nur verbracht werden, wenn sie vor dem 1.5.2006 gewonnen wurden oder eine Sondergenehmigung erteilt wurde. Die Bestimmungen zum Sperr- und Beobachtungsgebiet sind in der Verordnung zum Schutz vor der Verschleppung der Blauzungenkrankheit zu finden. Die Liste der entsprechenden Gebiete in Belgien, den Niederlanden und Luxemburg findet man in der Entscheidung 2006/577/EG vom 22. August 2006 über bestimmte Maßnahmen zum Schutz vor der Blauzungenkrankheit.

Impfverbot: Das Impfen gegen die Blauzungenkrankheit ist verboten. Ausnahmeregelungen können im Prinzip erlassen werden; bisher gibt es aber keine. Das Impfverbot steht in der Verordnung zum Schutz gegen die Blauzungenkrankheit.

Anzeigepflicht: Wer im Sperr- und Beobachtungsgebiet Wiederkäuer (Schafe, Rinder oder Ziegen) hält, hat das der zuständigen Behörde anzuzeigen. Auch diese Bestimmung ist in der Verordnung zum Schutz gegen die Blauzungenkrankheit zu finden.

Die einzelnen Rechtsnormen und Verwaltungsakte